Erfahrungen mit Viagra Erfahrungsberichte & Statistiken ausgewertet

Das Viagra der Wikinger – Ein Potenzshake?

Wenn die Wikinger ein Potenzmittel nutzten, enthielt dieses wahrscheinlich Blau– und Heidelbeeren, Zitrusfrüchte, Äpfel und Birnen, Rotwein und Erdbeeren.

Das ist jedenfalls der Shake, den wir heute als “Viagra der Wikinger” kennen. Wir erklären Ihnen was dieser Viagra Shake genau ist und wie er funktioniert.

potenzshake-rezept

Warum “Viagra der Vikinger”?

Diese genannte Mischung aus vollkommen natürlichen Zutaten, die auch unsere Vorfahren schon zur Verfügung hatten, fördert die Potenz.

Das wurde in einer Langzeitstudie der beiden Universitäten Harvard und East Anglia ermittelt. Das Obst und die Beeren enthalten viele Flavonoide. Gesund ist das allemal, auch Diabetikern wird solch ein Shake empfohlen.

Sie reduziert aber auch das Risiko, an einer erektilen Dysfunktion zu erkranken.

  • Flavonoide sind Antioxidantien, die es in vielen pflanzlichen Lebensmitteln gibt.

Sie sind für jedermann gesund, doch am meisten senken sie das Risiko für:

  • Diabetes,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen und
  • erektiler Dysfunktion.

Von Flavonoiden gibt es verschiedene Typen. Die wertvollsten gegen erektile Dysfunktion sind die Anthocyane in den Blaubeeren sowie die Flavone und Flavanone in den Zitrusfrüchten.

Für erwähnte Studie wurden Männer von mittlerem und höherem Alter über fast zweieinhalb Jahrzehnte befragt. Das bedeutet: Die jüngsten Probanden waren mit dem Beginn der Studie schon deutlich über 30 Jahre alt.

Studiendurchführung

Es handelte sich um eine große bevölkerungsbasierte Studie.

Befragt wurden über 50.000 Männer von guter Gesundheit über den Zeitraum von 24 Jahren. Studienbeginn war das Jahr 1986. Die Männer beobachteten ihre Fähigkeit, eine ausreichende Erektion zu bekommen und zu halten.

Während der Studie hielten sie Daten zu ihrer Ernährung, zum Alkohol, Koffein und Nikotin fest, außerdem wurde ihre körperliche Aktivität und ihr Körpergewicht beobachtet.

Die Forscher wollten herausfinden, inwieweit die Ernährung die sexuelle Leistungsfähigkeit beeinflusst.

Im Ergebnis entstand eine gesicherte Erkenntnis zum “Viagra der Wikinger”: Die oben erwähnten Beeren und Obstsorten beleben eindeutig das Sexualleben von Männern.

  • Die dadurch erfolgte Steigerung der sexuellen Leistungsfähigkeit liegt bei immerhin 21 Prozent.

Viagra deutlich stärker

viagra

Natürlich ist das ganze nicht mit einem Potenzmittel wie Viagra zu vergleichen.

Wer ernsthaft unter einer erektilen Dysfunktion leidet und keine für den Geschlechtsverkehr ausreichende Erketion aufbauen kann, der wird nur mit Viagra richtige Hilfe bekommen können.

Sie können Viagra über den Hausarzt, Urologen oder über das Internet mittels einer Online Klinik erhalten.

Bei letzteren wird kein Rezept vom Hausarzt benötigt da Ihnen online eines ausgestellt werden kann. Dieser Service ist zwar etwas teurer, dafür aber Schnell, Sicher und Diskret.

Von Anbietern die Ihnen Viagra Fälschungen wie Kamagra anbieten, sollten Sie Abstand halten. Shops die Ihnen Viagra rezeptfrei anbieten, handeln illegal. Auch Sie würden sich dabei strafbar machen.

Deutlich sicherer ist dagegen die Online Sprechstunde auf Online Kliniken.

Artikel wurde erstellt am: 10. Oktober 2016

Artikel wurde zuletzt aktualisiert: 29. Oktober 2019

Alle Informationen wurden sorgfältig recherchiert. Sie entsprechen den aktuellen medizinischen Wissensstand. Der Inhalt dieses Artikels wurde auf Korrektheit überprüft.Klimek Wiśniewski
Quellen:
  • Was bei Potenzstörungen helfen kann – welt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Enter Captcha Here : *

Reload Image