Erfahrungen mit Viagra Erfahrungsberichte & Statistiken ausgewertet

Warum nimmt man Viagra?

Warum nimmt man Viagra und was bringt Viagra eigentlich? Die verbesserte Erektion, der verzögerte Orgasmus und ein schnelleres erneutes Liebesspiel sind die größten Gründe. Wir erklären Ihnen warum man Viagra nimmt und was daran so besonders ist.

Was spricht für Viagra?

vorteile viagraViagra sorgt dafür das die Durchblutung im Genitalbereich verbessert wird.

Dadurch wird eine Erektion leichter möglich. Außerdem wird ein bestimmter Botenstoff blockiert, der dafür verantwortlich das der Körper zu schnell wieder eine Erektion abbaut. Das Ergebnis ist das eine Erektion leichter aufgebaut und leichter gehalten werden kann.

Die verbesserte Erektion bietet einige Vorteile:

  • Leistungssteigerung durch mehr Selbstbewusstsein
  • Stärkere und länger anhaltende Erektion
  • Durch die härtere Erektion wirkt das Glied möglicherweise größer
  • Längeres Vergnügen durch verzögerten Orgasmus möglich
  • Schnelleres erneutes Vergnügen nach dem Orgasmus
  • Mehr Vergnügen auch für die Frau oder dem Partner

Das gestärkte Selbstbewusstsein sorgt somit auch dafür das nicht nur bei körperlichen sondern auch geistigen Problemen geholfen werden kann. Außerdem kann der Sex mit einen erhöhten Selbstbewusstsein deutlich besser sein. Sie trauen sich Sachen, die sie sonst nie gewagt hätten.

  • Die stärkere Erektion macht um einiges mehr Freude, das Glied ist  steinhart und sorgt für ausreichend Spaß. Und das so lange wie Sie wünschen. Gedanken darüber das er jeden Moment schlaff machen könnte wenn nicht genug passiert, sind Vergangenheit.

Dadurch das die Erektion härter als sonst ist, wirkt der Penis auch ingesamt größer. Er wirkt wie „aufgepumpt“ und kann dadurch auch mehr Umfang als sonst bieten. Gut möglich, das er Ihnen größer als üblich erscheint.

Der Orgasmus wird zwar nicht offiziell verzögert, doch laut einigen Erfahrungsberichten halten die Männer mit Viagra auch länger durch. Die Gedanken können frei sein und müssen nicht so sehr auf sexuelles fixiert sein, was wiederum den Zeitpunkt des Orgasmus besser kontrollieren lässt.

Eine zweite Nummer nach einem Orgasmus ist mit Viagra auch weniger das Problem. Schnell ist das Glied innerhalb der 5 Stunden Wirkungszeit wieder hart und kann erneut eingesetzt werden.

Auch die Frau oder der Partner können vom Viagra Einsatz profitieren. Mehr Vergnügen auf beiden Seiten. Frauen werden beeindruckt von der Härte und der „Prallheit“ des Glied’s sein.

Aber warum nimmt man Viagra?

warum viagra

Die Vorteile von Viagra dürften nun klar sein.

  • Doch was sind die Gründe?
  • Warum nimmt man Viagra?

Nicht immer ist direkt eine schwere erektile Dysfunktion der Grund. Oft ist es einfach nur etwas Unsicherheit die mit Hilfe von Viagra ausgeglichen werden soll.

Viagra sorgt für mehr Spaß, selbst wenn auch ohne eine Erektion aufgebaut werden könnte. Mehr Sicherheit, Mehr Selbstbewusstsein und stets eine deutlich härtere und länger anheltende Erektion. Es spricht häufig einfach mehr dafür, als dagegen. 

  • Die häufigsten Gründe ist eine erektile Dysfunktion.

Davon spricht man, wenn der Mann nicht im Stande ist eine für den Geschlechtsverkehr ausreichende Erektion aufzubauen oder zu halten.

  • Macht das Glied zu schnell schlapp? Oder wird er gar nicht erst hart genug?

Dann hilft Viagra mit Sicherheit. Häufg wird dann eine hohe Dosierung von 50 oder sogar 100mg eingenommen. Zur Leistungssteigerung und als „Bonus“ genügen häufig bereits 25mg oder auch teilweise ganze 50mg.

Das Problem betrifft sowohl junge wie auch ältere Männer. Grundsätzlich lässt sich aber durchaus sagen das eher ältere Männer von einer erektilen Dysfunktion betroffen sind als jüngere. Viele Männer ab 30 Jahren wünschen sich wieder die sexuelle Leistung wie mit 18 Jahren. Mit Hilfe von Viagra ist das kein Problem.

Nicht umsonst wird Viagra selbstverständlich auch in Pornos eingesetzt. Besonders aufgrund der zahlreichen Pausen und Stellungswechsel ist Potenzmittel Einsatz in der Pornobranche nicht unüblich. 

Wer Viagra nimmt, ist also nicht automatisch ein Schlappschwanz der im Bett ohne total versagen würde. Häufig ist es einfach nur eine kleine Hilfe, eine Selbstbewusstsein stärkende Unterstützung. 

Woher bekommt man Viagra?

Wenn Sie sich nun fragen woher Sie Viagra bekommen, werden wir Ihnen zu aller erst davon abraten Viagra ohne Rezept im Internet zu kaufen. Die Anbieter die Ihnen Viagra rezeptfrei anbieten, handeln illegal und verstoßen gegen geltendes Gesetz. Sie machen sich somit auch strafbar, schließlich umgehen Sie bewusst die Verschreibungspflicht.

  • Denn Ja, Viagra ist ein verschreibungspflichtiges Medikament.

Außerdem erhalten Sie in 99% der Fälle von Shops die kein Rezept verlangen nur eine Fälschung. Anstatt das Original Viagra erhalten Sie dann billige Kopien aus dem 3. Welt Ausland. Im schlimmsten Fall müssen Sie mit gesundheitlichen Folgen rechnen. Die Pillen werden häufig mit unbekannten Substanzen gestreckt um mehr Profit beim Wiederverkauf zu erreichen.

  • Wer originales deutsches Viagra erhalten möchte, der sollte sich um ein Rezept kümmern. Das Rezept kann Ihnen ein Hausarzt oder Urologe ausstellen.

Alternativ gibt es allerdings auch die Möglichkeit das Ihnen das Rezept über eine Online Klinik von einem Arzt im Internet ausgestellt wird. Klingt modern, ist aber gar nicht so neu. Die Ferndiagnose wird innerhalb der E.U. schon lange akzeptiert.

Bei solch einer Online Klinik füllen Sie einen Fragebogen aus, wählen eine Zahlungsmethode und warten auf die Rezeptausstellung. Ist diese genehmigt wird das originale deutsche Viagra oder kostengünstige Sildenafil Generika aus einer zugelassenen Versandapotheke verschickt. Das ganze kommt dann mittels versicherten Expressversand innerhalb von 24 Stunden beim Kunden an. Hierbei spricht man wahrhaftig von einem All-Inklusive-Service.

Was sind die Nachteile von Viagra?

Die Vorteile von Viagra sind nun deutlich gemacht worden. Doch was sind die Nachteile von Viagra?

  • Das Medikament ist schließlich Verschreibungspflichtig?

Es können bei Viagra natürlich auch einige Nebenwirkungen auftreten.

Die bekanntesten Nebenwirkungen sind:

  • Kopfschmerzen
  • verstopfte Nase
  • Hautrötungen
  • Sodbrennen
  • Schwindel

Doch nicht immer müssen diese Nebenwirkungen auch eintreten. Laut Erfahrungsberichten geben die Kunden die Nebenwirkungen wie folgt häufig an:

viagra nebenwirkungen

Wer die richtige Dosierung findet, kann die Nebenwirkungen deutlich mindern.

Wer sich unsicher ist welche Viagra Dosierung die passende ist, der kann dennoch die 100mg Viagra bestellen und die Tabletten anschließend teilen. Wem die 50mg dann noch zu viel sind, kann die Tabletten erneut teilen und somit 25mg erhalten.

Durch dieses Verfahren wird am Preis gespart, den die niedrigen Dosierungen kosten fasst das gleiche wie die hoch dosierten.

Vorsicht:

Viagra sollte auf keinen Fall eingenommen werden wenn Sie unter niedrigen Blutdruck leiden, denn Viagra hat selbst schon eine leichte Blutdruck senken Wirkung. Dafür wurde das Medikament auch ursprünglich entwickelt. Die Erektion war dann eine positive Überraschung.

Außerdem sollte Viagra vermieden wenn Sie andere nitrathaltige Medikamente (Herz-Kreislauf-Medikamenten) einnehmen oder gegenüber den Wirkstoff Sildenafil allergisch reagieren.

  • Wer Probleme mit dem  Herzen hat sollte generell die Finger von Viagra lassen und das ganze sehr ausführlich mit seinem Hausarzt besprechen. 

Gegen die Nachteile der Gesichtsrötung (Hautrötung), den Kopfschmerzen und einer verstopften Nase lässt sich wenig unternehmen. Die Gesichtsrötung und lässt sich eventuell mit einem Kaffeee beseitigen und die Kopfschmerzen eventuell mit einer Kopfschmerztablette, doch das sind keine medizinischen Ratschläge.

Es wäre deutlich angebrachter die Dosis zu verringern wenn diese Nebenwirkungen deutlich in Erscheinung treten sollten.

Randnotiz: In England ist Viagra mittlerweile rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Ein kurzes aufklärendes Gespräch mit dem Apotheken Personal genügt um Viagra kaufen zu können. 

Fazit: Viele Gründe für Viagra

Es sprechen also viele Gründe für die Einnahme von Viagra.

Das gestärkte Selbstbewusstsein, das größere Erscheinungsbild es Glied’s, der verzögerte Orgasmus und natürlich die hauptsächliche Wirkung:

  • Die gestärkte Erektion.

Warum Viagra eingenommen wird, kann viele Gründe haben. Viagra hilft dann, wenn keine ausreichende Erektion aufgebaut oder lange genug gehalten werden kann. Doch auch zur Unterstützung und mehr Spaß beim Geschlechtsverkehr wird Viagra immer häufiger eingenommen.

Warum Viagra genommen wird, dürfte also klar sein.

Wer die Nebenwirkungen mit passender Dosierung in den Griff bekommt, wird eine Menge Spaß haben können.

Es ist sowohl für junge Männer mit geringfügigen Problemen wie auch ältere Männer mit schweren Problemen geeignet. 

preise

Quellen:

Artikel wurde erstellt am: 16. Januar 2019

Artikel wurde zuletzt aktualisiert im August 2019

Alle Informationen wurden sorgfältig recherchiert. Sie entsprechen den aktuellen medizinischen Wissensstand. Der Inhalt dieses Artikels wurde auf Korrektheit überprüft.Klimek Wiśniewski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Enter Captcha Here : *

Reload Image