Erfahrungen mit Viagra Erfahrungsberichte & Statistiken ausgewertet

Wann hilft Viagra? Wer darf es nehmen?

Falls Sie sich fragen wann Viagra helfen kann, möchten wir Ihnen mit diesen Artikel passende Antworten liefern.

Viagra kann vielen Männern helfen, doch ab wie vielen Jahren kann Viagra helfen oder in welchen Fällen genau wirkt das Potenzmittel? Wir klären Sie auf.

Ab wann hilft Viagra?

wann hilft viagra

Viagra enthält den Wirkstoff Sildenafil, welcher für eine verbesserte und länger anhaltende Erektion sorgt.

Das ganze wird vereinfacht ausgedrückt durch eine verbesserte Durchblutung im Genitalbereich erzeugt.
  • Die Lust auf Sex sollte aber dennoch vorhanden sein, nur kann Viagra auch wirken.

Viagra kann helfen, wenn – für den Geschlechtsverkehr – keine ausreichend harte Erektion erzeugt werden kann.

Auch wenn keine lang genug anhaltende Erektion gehalten werden kann, wird Viagra eingesetzt.

Die blaue Pille Viagra, kann also sowohl bei kleineren, wie auch bei sehr schweren Fällen der erektilen Dysfunktion helfen.

Viagra kann also eingenommen werden, sobald Sie mit Ihrer Erektion unzufrieden sind. Manche junge Männer nehmen Viagra auch nur deshalb ein, weil die Leistung im Bett verbessert werden soll.

Wenn Viagra überhaupt nicht wirken sollte, ist es oft eine Fälschung.

Ab wann darf man Viagra nehmen?

Ab wann Viagra

Viagra kann von Männern über 18 Jahren eingenommen werden.

Viagra wird von Ärzten bei einer erektilen Dysfunktion verschrieben, dabei spielt das Alter keine Rolle.

Eine erektile Dysfunktion liegt dann vor, wenn der Penis nicht im Stande ist eine ausreichend harte Erektion zu erzeugen oder sie nicht lang genug aufrecht erhalten zu können.

  • Der Penis wird also zu schnell wieder schlaff?
  • Ist die Erektion ist nicht hart genug?
Dann kann Ihnen ein Arzt Viagra verschreiben, ganz egal ob Sie 18 oder 80 Jahre alt sind.

Nicht immer hängt die erektile Dysfunktion mit dem Testosteronwert zusammen, es gibt schließlich auch starke große Bodybuilder die unter diesen Problem mit der Potenzkraft leiden. Es hat also auch nichts mit der „Männlichkeit“ zu tun.

Viagra können Sie auch über eine Online Klinik verschrieben bekommen:

Wer nimmt Viagra?

viagra nehmen wieviel jahre

Sowohl jüngere wie auch ältere Männer machen von Viagra gebrauch.

Nicht immer ist es eine körperliche Ursache welche den Einsatz von Viagra erforderlich machen. Häufig spielt auch der Stress im Kopf, Unsicherheit, fehlendes Selbstbewusstsein oder Nervosität eine Rolle.

Besonderes jüngere Männer leiden eher an psychischen (geistigen) anstatt physischen (körperlichen) Problemen.
  • Viagra kann einigen Männern den Leistungsdruck nehmen und für ein sicheren Gefühl sorgen.

Besonders wenn der letzte Geschlechtsverkehr schon etwas her ist, wollen viele Männer sicher sein das Sie volle Leistung zeigen können.

Besonders wenn auch etwas Alkohol im Spiel ist, sind sich viele Männer unsicher ob der kleine Freund dann noch so mitspielt.

  • Diese Angst nimmt im zunehmenden Alter auch natürlich zu. 

All diese Gründe sprechen neben häufig für die Einnahme von Viagra.

Ab wann brauchen Männer Viagra?

ab wann viagra nehmen

So wirklich brauchen tun es die wenigsten (unerfüllter Kinderwunsch), es kommt darauf an was man erwartet, was sind die Wünsche?

Selbst Männer mit nur sehr geringen oder teilweise gar keinen Potenzproblemen nehmen hin und wieder eine Viagra Tablette.

  • Warum? Um den Spaß zu steigern, die Erektion ist härter, stärker, hält länger durch und der Sex kann mehr Spaß machen.

Außerdem sind viele Frauen von einer starken Erektion und ein richtiges hartes Glied angetan, sie stehen darauf wenn der Mann eine unglaublich harte Erektion hat, das zeigt der Frau wie scharf der Mann auf die Frau ist und wie geil er wohl gerade im Kopf ist.

Wer denkt in Pornos wird kein Viagra eingenommen, der lebt in einer Phantasiewelt. Und wer Sex wie in Pornos haben möchte, sollte dann eben auch die Leistung wie ein Pornodarsteller abliefern können.

Männer brauchen also nicht zwingend ab einem gewissen Alter Viagra, sondern können selbst entscheiden ab wann die Erektion nicht mehr ausreichend ist.

Ab wann man Viagra einnehmen möchte bleibt einem also mehr oder weniger selbst überlassen.

Ab wann bekommt man Viagra verschrieben?

ferndiagnose

Wie bereits erwähnt, spielt das Alter so lange man über 18 Jahre alt ist keine Rolle.

Falls Sie mit dem Problem nicht zu Ihren Hausarzt gehen möchten, gibt es noch die Möglichkeit eine Ferndiagnose über das Internet in Anspruch zu nehmen.

Das ganze funktioniert über Online Kliniken. Sie füllen bei einer Online Klinik einen Fragebogen aus, dieser wird von einem Arzt über das Internet ausgewertet und Ihnen kann ein Rezept für Viagra online ausgestellt werden.

Solche Online Kliniken kümmern sich dann auch darum das dieses Rezept an die Versandapotheke weitergeleitet wird und Ihnen das Viagra mittels Expressversand zugeschickt wird.

viagra auf online klinik

Eine weitere Möglichkeit wäre es Viagra über den Schwarzmarkt zu beziehen.

Da das natürlich illegal wäre und es neben rechtlichen Folgen auch schwere gesundheitliche Folgen haben kann, distanzieren wir uns deutlich von der Idee Viagra über den Schwarzmarkt zu beziehen.

Gefälschte Arzneimittel oder hier nicht zugelassene Generika wie z.B. Kamagra, sind häufig mit giftigen Stoffen gestreckt um mehr Profit zu erzielen. Wenn Sie am Preis sparen wollen, können Sie auch originale zugelassene Viagra Generika kaufen

Wer darf kein Viagra nehmen?

kein viagra nehmen

  • Männer unter 18 Jahren dürfen grundsätzlich kein Viagra einnehmen.

Wer gegen den Wirkstoff „Sildenafil“ Allergisch ist, darf selbstverständlich diesen auch nicht einnehmen.

Außerdem sollten Personen kein Viagra einnehmen wenn folgendes Krankheitsbild vorhanden ist:

Wenn ein Medikament gegen Bluthochdruck eingenommen wird, welches den Blutdruck senkt, sollte kein Viagra eingenommen werden.

Denn Viagra kann selbst auch für einen niedrigen Blutdruck sorgen.

Ursprünglich wurde Viagra auch gegen Bluthochdruck entwickelt und sollte eigentlich ein Blutdrucksenker werden. Die bekannte Wirkung im Genitalbereich machten das Medikament dann allerdings zum Potenzmittel. 

Des Weiteren sollte kein Viagra eingenommen werden, wenn Medikamente gegen Herzerkrankungen eingenommen werden.

Generell sollten Sie wenn Sie andere verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, stets Rücksprache mit dem Arzt halten und die Einnahme genau besprechen. Auch auf einer Online Klinik sollten Sie den Arzt im Fragebogen davon erzählen, welche anderen verschreibungspflichtigen Medikamente Sie einnehmen.

Woher bekommt man Viagra?

viagra online kaufen

Viagra ist Verschreibungspflichtig und sollte daher auch nur mit gültigen Rezept erworben werden.

Wer Viagra ohne Rezept kaufen möchte, sollte bedenken das die Shops die Ihnen Viagra rezeptfrei anbieten, illegal handeln und Sie zu 99% nur eine Fälschung (wie z.b. Kamagra) erhalten.

Kein illegaler Schwarzmarktshop würde sich die Arbeit machen Ihnen über illegale Wege ein originales Viagra zu verkaufen. Viel einfacher ist das dann en Kunden auch eine billige Fälschung aus Thailand, der Türkei oder sonst woher zu verkaufen.

Wir raten klar davon ab Viagra auf dem Schwarzmarkt zu kaufen.
  • Sie sollten nicht nur die rechtlichen Konsequenzen sondern im schlimmsten Fall auch die gesundheitlichen Konsequenzen bedenken.

Ein gütiges Rezept kann Ihnen ihr Hausarzt, Urologen oder ein Arzt aus dem Internet ausstellen. Letzteres ist für all die jenigen sehr gefragt, wenn Zeit gespart werden möchte und im Besten Fall auch die Diskretion bewahrt werden soll. Das ganze funktioniert über Online Kliniken und wird immer gefragter. 

Viagra mit Rezept auf Online Kliniken

Eine Online Klinik ermöglicht den Kontakt zwischen Patient, Arzt und Apotheke über das Internet. Sie füllen beim Bestellvorgang einen Fragebogen aus, welcher anschließend von einem Arzt begutachtet wird.

  • Sollte nichts gegen die Verschreibung sprechen, wird Ihnen das Rezept ausgestellt.

Die Online Klinik kümmert sich darum das dieses Rezept sofort an eine zugelassene Versandapotheke weitergeleitet wird, welche dann den Versand des Medikaments veranlasst.

  • Der Versand erfolgt meistens mittels versicherten Expressversand und benötigt nur 24 Stunden.
Somit erhalten Sie originales deutsches Viagra innerhalb von 24 Stunden, völlig diskret und ohne stressige Termine.

Gibt es Nachteile?

Der einzige Nachteil sind die kosten, denn der ganze Service hat natürlich auch seinen Preis. Rund 30-40% Aufpreis gegenüber dem Apothekenpreis ist einzuplanen. Vielen Patienten ist dieser Service das Geld allerdings wert. 

Gibt es günstige Generika?

Ja, seit Ende 2013 gibt es auch von Viagra günstige Generika. Diese Generika enthalten den gleichen Wirkstoff wie das Original Viagra, nämlich „Sildenafil“.

Preislich sind die Generika rund 20-30% günstiger als das Markenviagra. Die Wirksamkeit ist dabei die gleiche.

Es gibt bekannte Viagra Generika von:

preise von viagra

3 Tipps wann und wie Viagra gut hilft:

Tipps zur Einnahme: Darauf sollten Sie bei Viagra unbedingt achten!

Die Lust auf Sex ist essenziell

Was viele Menschen nicht wissen: Viagra stellt den Penis keinesfalls auf Autopilot.

  • Potenzmittel verstärken lediglich die körperlichen Reaktionen, die auf sexuelle Stimulationen erfolgen.

Selbst der beste PDE-5-Hemmer kann keine Erektion aus dem Nichts herbeizaubern. Potenzmittel sollten deshalb nur dann eingenommen werden, wenn man auch wirklich Lust auf Sex hat.

Der richtige Einnahmezeitpunkt

Potenzmittel funktionieren nicht sofort, sondern benötigen eine gewisse Zeit, um eine Wirkung herbeizuführen.

  • Grundsätzlich sagt man, dass Viagra ungefähr 30 bis 60 Minuten bis zum vollen Wirkungseintritt benötigt.
  • Ideal ist daher die Einnahem 6o Minuten vor dem Geschlechtsverkehr.
  • Ein langes Vorspiel kann die Zeit bis zur Wirkung verkürzen.

Beachten Sie jedoch bitte, dass jeder Mensch anders auf Potenzmittel reagiert.

Während sie beim einen schneller zum Erfolg führen, benötigt jemand anders ein bisschen mehr Zeit. Außerdem wird der Wirkungseintritt verzögert, wenn man zuvor eine sehr reichhaltige und fettige Mahlzeit zu sich genommen hat.

Einnahmeempfehlung beachten

Grundsätzlich sollte man bei Potenzmittel – wie bei allen anderen Medikamenten auch – die Einnahmeempfehlung des Herstellers befolgen.

  • Bei PDE-5-Hemmern gilt, dass die Dosis von einer Tablette pro Tag nicht überschritten werden darf.

Ein Tag bedeutet dabei mindestens 24 Stunden Pause zwischen zwei Einnahmen. Ansonsten drohen deutlich stärkere Nebenwirkungen als üblich. Laut Erfahrungsberichten mit Viagra kann dies geschehen, muss aber nicht.

  • Wer es komplett übertreibt und gleich 4 oder 5 Viagra auf einmal nimmt, dem droht sogar eine gefährliche Dauererektion.

Hierbei staut sich das Blut im Penis und kann nicht mehr abfließen. Das ist bei einer Erektion zwar normal und erwünscht, bei einer Dauererektion hält dieser Zustand jedoch einige Stunden an.

Das Gefährliche dabei: Das umliegende Gewebe wird nicht mehr mit neuen Nährstoffen und frischem Sauerstoff versorgt. Folglich kann es zu Gewebeschädigungen kommen.

Dies ist aber nur bei völlig übertriebenen Dosierungen der Fall und zählt selbst dann zu den sehr seltenen Nebenwirkungen.

Fazit: Wann nimmt man Viagra?

Viagra wird sowohl von jüngeren wie auch von älteren Männern eingenommen.

Vor allem ältere Männer, profitieren von Viagra wenn es körperliche Ursachen gibt, welche den Aufbau einer Erektion ohne Viagra erschweren würden.

Jüngere Männer greifen eher aus geistigen Problemen zu Viagra. Leistungsdruck und Nervosität sind die meisten Gründe.

  • Viagra nimmt vielen jungen Männern die Angst und sorgt dafür das zumindest die Erektion mehr oder weniger garantiert ist.

Unter einer erektilen Dysfunktion leidet jeder, der eine für den Geschlechtsverkehr nicht ausreichend hart und lang genug anhaltenden Erektion aufbauen kann.

Sollte dies nicht ohne weiteres möglich sein, kann Ihnen Viagra helfen.

Die passende Dosierung kann dabei auch eine entscheidende Rolle spielen. Wir empfehlen Ihnen dennoch die 100mg zu bestellen und durch Teilen der Tabletten anschließend eine passende Dosis zu finden. Für junge Männer genügt häufig die Dosis von 50mg.

Wer Viagra kaufen möchte, sollte den Schwarzmarkt meiden und rechtliche, wie auch gesundheitliche Risiken vermeiden. Über den Hausarzt, Urologen oder einer Online Klinik kann Viagra mit Rezept erworben werden.
Der Besuch auf einer Online Klinik ermöglicht es das Ihnen über das Internet das benötigte Rezept ausgestellt wird. Dieser diskrete all-inklusive Service wird immer häufiger genutzt.

Viagra über eine Online Klinik erhalten:

viagra auf online kliniken

Quellen:

Artikel wurde erstellt am: 21. Januar 2019

Artikel wurde zuletzt aktualisiert im August 2019

Alle Informationen wurden sorgfältig recherchiert. Sie entsprechen den aktuellen medizinischen Wissensstand. Der Inhalt dieses Artikels wurde auf Korrektheit überprüft.Klimek Wiśniewski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Enter Captcha Here : *

Reload Image